Deutlicher Ergebnisanstieg im ersten Quartal 2021

Leifheit AG

Der Konzernumsatz wuchs in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2021 um 25,5 Prozent auf 86,2 Millionen Euro (Q1 2020: 68,7 Millionen Euro).

Wie die Leifheit AG vermeldete, konnte sie im ersten Quartal ein deutliches Ergebniswachstum von 96 Prozent erzielen. So erreicht, nach vorläufigen Berechnungen, das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) des Konzerns im ersten Quartal 8,3 Millionen Euro und hat sich damit gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert von 4,3 Millionen Euro nahezu verdoppelt.

Der Konzernumsatz wuchs in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2021 um 25,5 Prozent auf 86,2 Millionen Euro (Q1 2020: 68,7 Millionen Euro). Der Leifheit-Konzern konnte damit durch verstärkte Verbraucherwerbung an den Wachstumstrend der Vorquartale anknüpfen.

Die Ergebnisentwicklung im ersten Quartal lag über den ursprünglichen Erwartungen. Dennoch bleibt COVID-19 insbesondere durch pandemiebedingte Herausforderungen in Supply-Chain, Produktion und Logistik sowie die weiter andauernden Einschränkungen und Schließungen wichtiger Handelskanäle, ein Faktor mit nur schwer abschätzbaren Folgen für die Geschäftsentwicklung und die Finanz- und Ertragslage des Leifheit-Konzerns. Die im März veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr bleibt daher unverändert. Demnach wird ein Wachstum des Konzernumsatzes von mindestens 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert und ein Konzern-EBIT zwischen 20 und 24 Millionen Euro erwartet.

Die Angaben zur Entwicklung im ersten Quartal 2021 basieren auf vorläufigen Berechnungen. Daher kann es zu Abweichungen gegenüber diesen Angaben in den Geschäftszahlen kommen, die in der Quartalsmitteilung am 11. Mai 2021 veröffentlicht werden. Foto: Leifheit

 

 

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.