Trotz Wetterkapriolen gelungener Orderauftakt

TrendSet

So fand die TrendSet Winter 2019 diesmal nicht zum gewohnten Wochenend- beziehungsweise Feiertagstermin statt, sondern von Donnerstag, den 3. bis Samstag, den 5. Januar 2019.

Am 5. Januar 2019 ging die TrendSet in München zu Ende. Trotz Wetterkapriolen und besonderer Terminsituation kamen rund 31.000 Einkäufer und Top-Entscheider aller Handelsformen nach München.

So fand die TrendSet Winter 2019 diesmal nicht zum gewohnten Wochenend- beziehungsweise Feiertagstermin statt, sondern von Donnerstag, den 3. bis Samstag, den 5. Januar 2019. Die Terminverschiebung war den nachfolgenden Messen am Messestandort München geschuldet. Bedingt durch die Terminwidrigkeiten und das hohe Schneeaufkommen in Bayern und Österreich, verzeichnete die TrendSet Winter 2019 diesmal ein Besucherminus von rund 15 Prozent im Vergleich zum Top-Ergebnis vom Winter letzten Jahres. Trotzdem ist die TrendSet als Marke und Trendplattform so stark, dass sie sich selbst gegen Extremwetterlage und eine ungünstigere Terminsituation behauptet.

Die Geschäftsführer und Einkäufer aus dem Einzel-, Groß- und Onlinehandel nutzten den frühen Termin der TrendSet Winter 2019, um nach dem Weihnachtsgeschäft direkt für die kommende Saison zu ordern und die leeren Regale in ihren Lagern wieder mit neuer Ware aufzufüllen. Neben Sommer- und Osterartikeln für Frühjahr/Sommer 2019 orderten viele auch direkt für den kommenden Herbst/Winter 2019/20. Nach dem Motto „Nach Weihnachten ist vor Weihnachten“ hatten einige der circa 2.500 ausstellenden Marken und Kollektionen bereits Preview-Artikel für Herbst / Winter 2019 /20 im Gepäck.

Die Trends am ersten Ordertermin im Jahr für den Einzelhandel

Die Aussteller zeigten auf der TrendSet Winter 2019 schwerpunktmäßig ihre Neuheiten und Sortimente für Frühjahr und Sommer 2019. Die Produkte sind dabei geprägt von unterschiedlichsten Designrichtungen. Modern, puristisch, rural, üppig, künstlerisch oder bunt – möglich ist, was gefällt und Freude bereitet. Elemente aus der Natur werden als Zeichen ruraler Gemütlichkeit in die Designs integriert oder artifiziell aufbereitet. Zu Ostern dominieren Pastellfarben mit viel Rosa, Pink und Glitzer die Dekoration. Foto: TrendSet

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.