Zusammenspiel von Innenstadt und Handel

IFH Köln, gmvteam

In Zeiten der Digitalisierung und Strukturwandel verändern sich viele Innenstädte, Viertel und Quartiere. Genau hier setzt das neue, vom IFH Köln und dem gmvteam gegründete Kompetenzforum VITAIL an.

EVENT „VITAIL ´18“: Am 22. Februar 2018 findet in Langenfeld eine Veranstaltung für alle Innenstadt-Stakeholder statt


Viele Innenstädte, Viertel und Quartiere verändern sich in Zeiten der Digitalisierung und Strukturwandel. Genau hier setzt das neue, vom IFH Köln und dem gmvteam gegründete Kompetenzforum VITAIL an. Die Funktionen der Standorte wandeln sich und die Ansprüche der Besucher an eine hochwertige Aufenthaltsqualität steigen.

Der Wunsch, attraktive Standorte zu schaffen, eint verschiedenste Interessensgruppen, von der Stadtverwaltung über die Politik bis hin zum Handel. Das hat auch der Austausch der verschiedenen Stakeholder im Rahmen der Dialogplattform Einzelhandel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gezeigt. Der Dialog rund um „Perspektiven für eine lebendige Stadt“ brachte unter anderem wichtige Ansätze und Forderungen hervor. So muss die Attraktivität des innerstädtischen Einzelhandelsangebotes sichergestellt werden. Dabei gilt es, die Multifunktionalität auszubauen, den öffentlichen und privaten Raum zu verbinden und aufzuwerten. Ein Erfolgsfaktor dafür ist eine gelungene Zusammenarbeit und Koordination innerstädtischer Akteursgruppen. Die Offline- und Onlineerreichbarkeit der Händler muss sichergestellt werden. Und: Innenstädtische Standorte müssen bei Besuchern mit Bequemlichkeit und Einkaufserlebnissen punkten.

Wie kann dies in die Tat umgesetzt werden? Welche konkreten Maßnahmen sind nötig? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, ist es zunächst wichtig, die Digitalisierung nicht nur als Herausforderung, sondern vor allem als Chance für die Attraktivität von Innenstädten, Vierteln und Quartieren zu sehen. Zudem brauchen wir Pilotprojekte und Best-Practice-Beispiele, um den im Rahmen der Dialogplattform Einzelhandel begonnenen Austausch auf der Umsetzungsebene fortzuführen.

Genau hier setzt das neue, vom IFH Köln und dem gmvteam gegründete Kompetenzforum VITAIL an. Für das Zusammenspiel von Innenstadt und Handel werden Innovationen konzipiert, erprobt und diskutiert. Ziel ist, einen Wissenstransfer für alle interessierten Stakeholder im Umfeld von Stadt und Handel zu ermöglichen, die Umsetzungskompetenz zu steigern und gemeinsam neue Geschäftsmodelle für die Zukunftssicherung von Standorten zu entwickeln.

Entsprechend ist VITAIL ein Ort, an dem die zusammentreffen, die Städte und Stakeholder aktiv in die Zukunft führen. Ein Netzwerk, das relevante Fragen für die Zukunft kennt und Lösungsansätze bereithält. Ein Labor, in dem erfolgreiche Zukunftsstrategien erdacht, konzipiert und erprobt werden. VITAIL befähigt Entscheider damit auf dem Weg in die Zukunft rund um Handel und Vitale Innenstädte.

Innenstadt und Handel liegen im Spannungsfeld von Strukturwandel und Digitalisierung. Neue Wege, neue Themen und neue Macher sind gefordert, um die Zukunftsfähigkeit von Standorten zu sichern. Hier setzt VITAIL an. Innovationen werden konzipiert, getestet, umgesetzt und bewertet. Daraus abgeleitetes, umsetzungsorientiertes Wissen und Best Practices helfen, vor Ort und individuell neue Strategien zu entwickeln. Jeder interessierte Innenstadt-Stakeholder ist herzlich willkommen, im Netzwerk zu partizipieren“, so Boris Hedde, Geschäftsführer des IFH Köln.

„Die Innenstädte brauchen neben einer strategischen Ausrichtung leicht umzusetzende Lösungen für den Handel, um den Anforderungen der Zukunft im analogen und digitalen Bereich zu begegnen. Dabei muss eine praxisnahe und erprobte Vorgehensweise im Vordergrund stehen“, so Frank Rehme, Managing Partner der gmvteam GmbH.

VITAIL befähigt Entscheider damit auf dem Weg in die Zukunft rund um Handel und vitale Innenstädte. Erste Projekte sind bereits gestartet:

FUTURE CITY LANGENFELD: Im Projekt Future City Langenfeld entsteht derzeit eine Modellstadt für die innovative Zukunft des Handels und des Erlebnisraumes Innenstadt, das mittlerweile auch vom Land Nordrhein-Westfalen unterstützt wird. Anhand der Customer Journey vor Ort werden mit Partnern aus Industrie und Dienstleistung anwendbare Lösungen für eine attraktive Innenstadt erarbeitet.

HANDELSKÜMMERER IN KÖLN: Das IFH Köln hat das Projekt – das vom Handel vor Ort selbst initiiert wurde – gemeinsam mit der IHK zu Köln sowie der Wirtschaftsförderung aufgesetzt. Der Handelskümmerer wird dazu beitragen, die Interessensgemeinschaften in der Domstadt stärker zu vernetzen sowie deren Anliegen zu bündeln und klar zu kommunizieren. Eine Evaluation des Projektes erfolgt durch das IFH Köln.

EVENT „VITAIL ´18“: Am 22. Februar 2018 findet in Langenfeld eine Veranstaltung für alle Innenstadt-Stakeholder statt. In einer Barcamp/Workshop/Lab-Atmosphäre werden neue Anregungen und Lösungen für individuellen Fragestellungen rund um die Zukunft der Innenstadt erarbeitet. Impulse für die Diskussion liefern Vorträge und Anschauungsbeispiele.

Alle Interessierten sind nun eingeladen, sich bei VITAIL zu engagieren! Im Netzwerk werden dann die neuen Themen behandelt und Lösungen gefunden, welche neue Wege für alle aufzeigen, die die Zukunft ihres Standortes aktiv in die Hand nehmen möchten. Foto: IFH Köln

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

Informationen zur Nachricht "Zusammenspiel von Innenstadt und Handel" anfordern
Was ist die Summe aus 2 und 5?
 

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.