Über 3.000 Aussteller

Christmasworld, Floradecora, Messe Frankfurt

Die Christmasworld startet mit insgesamt 1.047 Ausstellern aus 43 Ländern (inklusive Floradecora).

Vom 26./27. bis 30. Januar 2018 starten die Konsumgüterfachmessen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld sowie der florale Marktplatz Floradecora in Frankfurt am Main mit 3.023 angemeldeten Ausstellern aus 69 Ländern.

Detlef Braun, der Geschäftsführer der Messe Frankfurt, sagt dazu: „Das ist ein hervorragendes Ergebnis für unsere themenfokussierten Fachmessen, die in 2018 mit einem Ausstellerplus von 3,5 Prozent über die 3.000er Marke klettern. Die gestiegene Internationalität auf 82 Prozent bestätigt, dass der Weltmarkt der jeweiligen Konsumgüterbranche auf der Christmasworld, der Paperworld und der Creativeworld zu Hause ist.“ Die günstigen Wirtschaftsentwicklungen in Deutschland, Europa und der Welt haben positiven Einfluss auf die Konsumgüterbranche und somit auch auf die Entwicklung der Messen.

Christmasworld will den Handel beflügeln
Der deutsche Markt für Weihnachts- und Festartikel verzeichnete nach Hochrechnung der IFH Retail Consultants Köln ein deutliches Umsatzplus von 3,4 Prozent. Die Freude am Weihnachtsfest und am festlichen Dekorieren steigt wieder. Deutsche Verbraucher gaben im vergangenen Jahr insgesamt 2,79 Mrd. Euro für Weihnachts- und saisonale Festartikel aus. Der Onlinehandel wächst stark, gleichzeitig erwarten die Kunden beim Geschenkekauf im stationären Handel weihnachtliche Atmosphäre und ein besonderes Einkaufserlebnis. Für 2018 sprechen die  Verbände für den Möbelhandel, Baumarkt- und DIY-Handel vor allem von dem dringenden Bedarf einer intelligenten Vernetzung von stationärem und Online-Geschäft.

Vor diesem Hintergrund startet die Christmasworld mit insgesamt 1.047 Ausstellern aus 43 Ländern (inklusive Floradecora). Sie präsentiert nicht nur die neuesten Trends für den Weihnachtsbaum zu Hause, sondern auch, wie festliche Dekoration die Konsumlaune im öffentlichen Raum steigert. Zu den Messe-Highlights zählen die Christmasworld Trendschau 2018/19 und die Sonderschau „The Loft“ mit frischen Ideen für die Sortiments- und Verkaufsflächengestaltung. „Die exzellente Entwicklung der Christmasworld basiert auf ihrem klaren Fokus auf Weihnachten und saisonale Feste, was ohnehin die stärksten Umsatztreiber im Handel sind“, sagt Julia Uherek, Bereichsleiterin Consumer Goods Messe Frankfurt Exhibition GmbH. 2018 wird der neue Produktbereich „Christmas Delights“ mit Getränken, Gebäck, Süßigkeiten und Tee eingeführt. Diese kulinarischen Angebote ergänzen das saisonale Deko-Sortiment perfekt und sorgen für einen zusätzlichen Umsatz. „Damit bedienen wir vor allem den zunehmenden Convenience-Trend in der Gesellschaft. Schließlich mag es der Kunde beim Einkauf bequem und möchte gerne mehrfach inspiriert werden“, so Uherek.

Floradecora rückt ins Zentrum
Die Floradecora, der Marktplatz für Frischblumen, Zierpflanzen und Blumenarrangements, rückt ins Zentrum der Christmasworld zwischen Halle 8 und 9. Von hier haben die Einkäufer die schnellste Verbindung zwischen dem Frischblumen/- und Pflanzenangebot und den passenden dekorativen Hartwaren. Das Produktangebot konzentriert sich auf sofort verfügbare frische Pflanzen, Schnittblumen und fertig dekorierte Blumenarrangements, die leicht ins bestehende Sortiment bei Supermärkten, Gartencentern, im Möbelhandel oder der kleinen Geschenkboutique integrierbar sind. Foto: Messe Frankfurt

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

Informationen zur Nachricht "Über 3.000 Aussteller" anfordern
Bitte rechnen Sie 9 plus 1.
 

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.