Mehr Besucher, höheres Ordervolumen

IFA 2017

Auf einer Ausstellungsfläche von 159000 Quadratmetern präsentierten 1805 Aussteller auf der IFA 2017 ihre neuesten Produkte.

Die IFA 2017 begeisterte 253.000 Besucher. Getragen von einer erneut gestiegenen Fachbesucherzahl mit einem Anteil von mehr als 50 Prozent aus dem Ausland, gehen Industrie und Handel sehr optimistisch in die verkaufsstärkste Zeit des Jahres, das Weihnachtsgeschäft.

Auf einer vermieteten Ausstellungsfläche von 159.000 Quadratmetern präsentierten 1.805 Aussteller ihre neuesten Produkte. Mit einem erwarteten Ordervolumen von 4,7 Milliarden Euro endet die weltweit bedeutende Messe für Consumer und Home Electronics am 6. September in Berlin.

„Die IFA hat auch 2017 ihre Funktion als Impulsgeber für die Märkte herausragend erfüllt. Vor der wichtigsten Verkaufssaison wurde mit dem erneut sehr hohen und gesteigerten Ordervolumen von 4,7 Milliarden Euro die Basis für ein positives Jahresendgeschäft gelegt. Dies spiegelt die positive Stimmung in den Märkten für Consumer Electronics und Home Appliances wider. Mit ihrer Vielzahl an Innovationen hat die IFA ihre Position als Weltleitmesse der beteiligten Branchen weiter ausgebaut“, erklärt Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender des IFA Veranstalters gfu Consumer & Home Electronics GmbH.

„Die IFA hat ihre Rolle als weltweit bedeutendste Messe für Elektro-Hausgeräte auch im Jubiläumsjahr mit der zehnten Ausgabe von Home Appliances@IFA gestärkt. Sie hat so einen außerordentlichen Beitrag für die zu erwartende weltweit positive Marktentwicklung im Hausgeräte-Bereich geleistet“, unterstreicht Dr. Reinhard Zinkann, Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Elektrohausgeräte und CECED-Präsident.

Die nächste IFA wird vom 31. August bis 5. September 2018 stattfinden. Bild: IFA

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

Informationen zur Nachricht "Mehr Besucher, höheres Ordervolumen" anfordern
Bitte addieren Sie 2 und 4.
 

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.